Sie sind hier: Startseite » Teichordnung

Teichordnung:
Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist jederzeit Folge zu leisten.
Mit dem Betreten der Anlage gilt die Teichordnung als anerkannt.
Das Angeln ohne Bundesfischereischein ist an unserer Teichanlage nicht erlaubt.
Eltern haften für ihre Kinder.
Hunde sind an der Leine zu führen.
Das Betreten und Befahren der Anlage geschieht auf eigene Gefahr und Risiko.
Für Schäden die der Angler sich selbst, oder anderen Personen zufügt, auch Folgeschäden, ist er selbst verantwortlich und haftbar.
Besucher haben sich anzumelden und dürfen keine Angel in die Hand nehmen. Bei Verstoß kassieren wir 250 €.
Das Wechseln zwischen den Teichen ist nicht gestattet.
Zum Fischfang sind nur Einzelhaken erlaubt, alle Mehrfachhaken sind verboten.
Das Wandern ist untersagt, einmaliger Platzwechsel nur mit kompletter Ausstattung.
Anfüttern ist verboten.
Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
Das Reißen oder Keschern von Fischen ist verboten.
Fische über 8 Kg sind dem Wasser nicht zu entnehmen.
 
Fische am Angelplatz ausnehmen ist verboten.
Offene Feuerstellen und Grillen sind verboten.
Mit den Fischen muss waidgerecht umgegangen werden.
Gewässerverschmutzung jeglicher Art ist verboten
Der Angelplatz / Schlachtplatz und Toilette sind sauber zu hinterlassen.
Die Natur ist zu schützen (keine Sträucher / Äste abbrechen).
In Ruhezonen darf nicht geangelt werden, Schilf gehört dazu.
Die Angelkarte ist nicht übertragbar.
Das Baden ist verboten.
Die Lärmbelästigung ist zu vermeiden.
Das Angeln ist mit max. 2 Handangeln erlaubt.
Setzkescher und Lebendhälterung ist untersagt.
Der Abstand zw. 2 Anglern muss 5 Meter betragen.
Es findet kein Wettangeln statt.
Alle Fische müssen mit dem Unterfangkescher dem Wasser entnommen werden. Rausheben ist untersagt.
Müll gehört in die Mülltonne, Kippen in die Aschenbecher.
 Wildpinkeln ist verboten und beendet sofort das Angeln, zudem kassieren wir dafür 100 €.

Alle Bereiche mit rot/weißer Absperrkette sind nicht zu betreten.

Graskarpfen und Fische über 8 Kg sind nicht beangelbar, jedes gefangene Tier wird pro Kilo mit 80,00 Euro berechnet.

In dem Ruhebecken/Zone und der Schilfzone (Teich 1) Seil (Teich 2) wird nicht geangelt, wen wir dabei erwischen, wird von der Anlage verwiesen.

Das Betreten der Zuchtanlage ist grundsätzlich verboten und beendet das Angeln sofort (auch Teichmiete)

Alle möchten einen sauberen Angelplatz, halte Du dich auch dran.

Wir wünschen euch Petri Heil
 
Euer Forellenhof Mühlenweiher Team


 
https://uhrenszene.de/